Lions Club Westerwald überreicht Scheck an die Keniahilfe der BBS-Kirchen/Betzdorf

Betzdorf, 25.1.07. Der Lions Club Westerwald, vertreten durch den Präsidenten Dr. Frank Zauder, dem Schatzmeister Klaus Seelbach und dem Beauftragten für PR Ingo Gerlach, überreichte dem Initiator der Keniahilfe Lehrer Norbert Rink einen Scheck in Höhe von Euro 10.000,-. Mit dieser großzügigen Spende unterstützt der Lions Club Westerwald die nunmehr ins dritte Jahr gehende Arbeit der Berufsbildenden Schule Betzdorf/Kirchen. Am Freitag, den 26.1.07 wird wiederum eine Team von 12 Schülern und zwei Lehrern den Weg nach dem Dorf Lalwet in der Nähe der Stadt Nakuru, antreten. Die Schüler, überwiegend aus Berufen des Straßenbaus, Anlagenbaus und anderer handwerksbezogener Berufe, wollen innerhalb von vierzehn Tagen eine Schule für rund 140 Kinder bauen. Dieses Projekt wird ausnahmslos durch private Institutionen, wie z. B. Lionsclub Westerwald, gefördert und unterstützt. Der Staat, so Norbert Rink, sieht sich außerstande, trotz beträchtlicher Fördertöpfe, diese großartige Aktion zu unterstützen. Die Schüler, alle in der Ausbildung, haben eine Eigenbeteiligung von ca. 1.400,- Euro. Wie Schulleiter Gerhard Huke unterstrich, ist dies für die Schüler kein Sonntagsausflug, sondern harte anstrengende Arbeit unter nicht gewohnten Klimabedingungen. Trotzdem werden die Schüler und Ihre Lehrer Zeit für einen Ausflug in das wildreiche Gebiet Masai Mara finden. Der Lions Club Westerwald wünscht allen Teilnehmern eine gute Hinreise und vor allem eine gute Heimreise mit vielen positiven Eindrücken. (IG)


a_Lionsprojekt_Kenia_BBS_web_IGB8226

Schatzmeister Klaus Seelbach, Präsident Dr. Frank Zauder, Norbert Rink von der BBS und ein Teil der mitreisenden Schülergruppe